ElbschulEltern

„Grenzen sind relativ“ – Festival am 23. September 2017

Am Samstag, 23. September 2017 findet das „Grenzen sind relativ“-Festival in der Altonaer Fabrik statt. Initiator hinter der bundesweiten Plattform ist Mischa Gohlke, Musiker mit einer an Taubheit grenzenden Hörschädigung. Seit 2011 haben er und das Team viele Projekte und Events mit dem Ziel organisiert, das Thema Inklusion lebhaft und facettenreich zu präsentieren, u. a. 2016 das „AndersSein vereint“ Festival.

Im Geiste unseres Mottos „Grenzen sind relativ“ haben wir Künstler unterschiedlichster Backgrounds  zusammengebracht, um gemeinsam die Vielfalt der Künste, Szenen und Menschen zu feiern.

Live-Musik, Tanz, Kabarett, Lesung, Kunstausstellung, Performances und DJs finden eine gemeinsame Bühne. Verschiedenste Projekte, Vereine und Initiativen werden sich vor Ort präsentieren und mit originellen interaktiven Aktionen den Raum zu Leben bringen. Gegen Mitternacht wird es mit dem Musikvideo-Release des Friedenskampagnensongs “Krieg ist vorbei” eine ganz besondere Premiere geben.

Alle Details zum Programm findet Ihr auf der Homepage von „Grenzen sind relativ. Der Hamburger Gebärdenchor HandsUp, über den wir ja schon des öfteren berichtet haben, ist unter der Leitung von Ines Helke vom treffpunkt.altona von aa west auch dabei.

  • Sa. 23.09.2017 in der Fabrik (Barnerstr. 36, 22765 Hamburg)
  • Einlass 20:00h, Beginn 21:00h
  • AK 20 € , VVK 15 € (zzgl. Gebühren)